*
TopSSStart
topss2.jpg topss1.jpg topss3.jpg topss4.jpg
 


Magicmenue
Aktuelles
Wetter
BadHindelang
Hofladen
Veranstaltungen
Tellafriend

Motorradfahrer


Motorradfahrer sind bei uns ebenfalls sehr Herzlich Willkommen, Unterstellmöglichkeiten für Motorräder gibt es direkt am Haus. Der Oberjochpass beginnt fast direkt vor unserem Haus und ist nach dem Riedbergpass der zweithöchste Straßenpass in den Allgäuer Alpen. Wer den Namen Oberjochpass hört, denkt meist sofort an die imposante Kehrengruppe oberhalb von Bad Hindelang. Hier schraubt sich die B 308 (Deutsche Alpenstraße) in neun Serpentinen den Berg hoch. Von Bad Hindelang aus bieten sich noch weitere verschiedene Touren für Biker an. Hier zwei Beispiele:
Oberjochpass

Vorarlberg/Oberallgaeu
Eine Tour mit Variationsmöglichkeiten. Die kurze Tour am Nachmittag/Abend oder der Tagesausflug sind möglich. Das Vorarlberg aber auch das Oberallgaeu bieten alles, was das Motorradfahrerherz begehrt. Herrliche Landschaft, wenig Verkehr, traumhafte Kurven. Zunächst von Bad Hindelang über den Riedbergpass nach Hittisau. Die Kurzstrecke zweigt hier nach rechts ab, die Tagestour nach links. Über Lingenau, Egg, Schwarzenberg geht es Richtung Hochtannberg-Pass. Von Au geht es hinauf nach Damüls und über das Furkajoch nach Rankweil.
Riedbergpass
Von dort die wenig befahrene, aber landschaftlich äußerst reizvolle Strecke hinauf nach Übersaxen und Düsenberg. Über Sonntag und das Faschinajoch geht es zurück nach Damüls und hinab nach Au. Im Tal bleibend über Mellau, Andelsbuch und Egg nach Albertschwende und weiter zurück nach Hittisau. Von hier führen Kurz- und Tagesstrecke wieder zusammen. Richtung Oberstaufen zweigt kurz vor der Landesgrenze eine Strasse nach links ab Richtung Sulzberg. Eine schmale, aber wunderschöne Strecke. Über Weiler und Scheidegg geht es weiter nach Möggers und Richtung Eichenberg. Der Bodensee liegt nun zu Füßen und in Eichenberg ist bei klarer Sicht der gesamte See zu überblicken. Die Strasse hinab nach Lochau ist wieder ein Genuss. Über Hohenweiler gelangt man zur Queralpenstrasse, der bis Simmerberg gefolgt wird. Von hier über Stiefenhofen und Missen nach Immenstadt geht es entweder gleich zurück über Agathazell und Burgberg nach Bad Hindelang, oder aber über Rottach Richtung Sulzberg, Vorderburg. In Rieder zweigt eine kleine Strasse links ab, die über Oberellegg nach Wertach führt. Über das Oberjoch gelangt man zurück nach Bad Hindelang.

Appenzellerland
Der Schweizer Teil der Strecke im Appenzellerland ist gekennzeichnet durch hügelige, aber weitläufige Landschaften, grüne Wiesen, relativ dichte Besiedlung, schöne Blicke ins Tal und zum Bodensee  sowie mittlere bis breite und gut asphaltierte Strassen mit wenig Verkehr. Diese Tour ist besonders im Frühjahr, wenn die Wiesen mit weißen und gelben Blumen übersät, die Obstbäume blühen und die Berge meist noch schneebedeckt sind, besonders zu empfehlen. Die Strecke führt zunächst über Sonthofen und Fischen hinauf auf den Riedbergpass.
Appenzellerland
Über Hirsau und Schwarzenberg geht es aufs Bödele und dann ins Tal nach Dornbirn. Über Mohren, Schachen und Oberegg führt der Weg hinauf nach St. Anton. Dort ist sowohl links als auch rechts ein besonders  schöner Tiefblick geboten. Weiter geht es über Trogen nach Appenzell bis Urnäsch. Hier folgt man zunächst nicht dem weiteren Weg bis zur Schwägalp, sondern biegt erst nach links und kurze Zeit später nach rechts ab, Richtung Hemberg. Am Ortseingang in Hemberg lädt die Gaststätte Hörnli zum Boxenstopp ein, hier hat man einen schönen Blick aus das Tal und auf den Säntis im Hintergrund. Von Hemberg aus links haltend weiter nach Neu St. Johann und dann auf die Schwägalp. Bei guter Fernsicht lohnt sich hier eine Seilbahnfahrt auf den Säntis. Über Urnäsch, Hundwil und Teufen geht es wieder nach Trogen. Dort links halten und weiter führt der Weg nach Heiden. Schöne Tiefblicke auf den Bodensee begleiten den weiteren Weg. In Wolfhalden zweigt eine Nebenstrasse über Walzenhausen nach St. Margrethen ab. Der anschließende Weg nach Bregenz ist zwar meist stark befahren, aber ab Lochau beginnt das Vergnügen und die Weiterfahrt nach Eichenberg entschädigt für das vorherige Verkehrgewühl. In Möggers geht es wieder links hinab um dann die Queralpenstrasse zu erreichen, der bis Simmerberg gefolgt wird. Den Abschluß bildet die Strecke über Harbatshofen, Missen und Immenstadt wieder nach Bad Hindelang.
Fusszeile
   

© Konzeption & Internetgestaltung: onewin-medialoginatmailoasis ♦ Datenschutz ♦ sitemap

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail